Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, muss Javascript ausgeführt werden können.
Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, erfahren Sie hier.

Trainingsbetrieb unter COVID-19

Trainingsbetrieb in der Abteilung

Das erste Opfer der Corona Beschränkungen war unser Rollen-Training im Schwimmbad der Kerschensteiner Schule. Ab Ende März war plötzlich Alles anders. Der Main kam damals noch nicht für das Training in Frage -> Wasser Temperatur. Wir hatten dann erst einmal eine Zwangspause – bis auf unseren Allwetter-Sportler Harald. Er hatte gute Karten eine Ausnahmegenehmigung für sein Training zu bekommen. Durch seine bisherigen Erfolge bei Wildwasser Abfahrtsrennen ist er Mitglied im Deutschland Kader der Kanuten. Zum Glück ist inzwischen das allgemeine Training, unter Auflagen, wieder erlaubt. Das Wetter hat auch ein Einsehen. Der Trainingsbetrieb läuft wie sonst auch – nur die Umkleideräume, Duschen und Gemeinschafträume müssen z.Z. noch geschlossen bleiben.

Bootsausfahrten

Bootsfahrten auf den bayrischen Bächen, z.B. Regen im Bayr. Wald, Wiesent in der Fränk. Schweiz, Main bei Lichtenfels und anderen Wildwasser Strecken können auch wieder unternommen werden – aber immer entsprechend der Vorgaben. Bei einer Verschärfung der Bestimmungen, falls sie erforderlich werden sollten, steht dann allerdings ein großes Fragezeichen über den Unternehmungen.

Bootshaus-Putz

Unsere Frühjahrs-Putzaktion im und am Bootshaus ist leider auch dem Corona Virus zum Opfer gefallen. Nun sind wir leider bei den notwendigen „Hausarbeiten“ im Hintertreffen. Mit genügend Helfern wird es auch zu schaffen sein.

Text: Leo

«